GAMEINSAM GEGEN SEXISMUS IN DER DEUTSCHEN GAMESBRANCHE

Unsere Vorlage

Safer Space Policy

Ein sicherer Raum (Safer Space) ist eine Umgebung, die darauf abzielt, eine unterstützende und respektvolle Atmosphäre für alle Teilnehmer:innen einer Veranstaltung zu schaffen. Safer Space Policies sind von entscheidender Bedeutung, um ein inklusives Umfeld zu fördern, in dem sich Menschen frei ausdrücken können, ohne Angst vor Diskriminierung oder Belästigung. Durch die Implementierung solcher Richtlinien wird eine Kultur der Offenheit, Toleranz und Akzeptanz gefördert, die dazu beiträgt, Vielfalt zu schätzen und die individuellen Erfahrungen und Perspektiven aller Teilnehmer:innen zu respektieren.

Deshalb haben wir folgende Safer Space Policy als Vorlage frei zur Nutzung erstellt, um Veranstalter:innen zu unterstützen.

Safer Space Policy

Belästigendes Verhalten kann wie folgt auftreten, ist aber nicht limitiert auf:
  • Verbale Kommentare, die soziale Strukturen von Dominanz in Relation zu Geschlecht, Geschlechtsidentität oder -ausdruck, sexuelle Orientierung, Behinderung, Aussehen, Körpergröße, Herkunft, Alter oder Religion aufstellen.

  • Sexuelle Bilder im öffentlichen Raum, sofern sie nicht zuvor explizit genehmigt wurden.

  • Absichtliche Einschüchterung, Stalking oder Verfolgung von Personen.

  • Belästigendes Fotografieren und Filmen.

  • Anhaltende Störung von Vorträgen oder Gesprächen.

  • Unangemessener Körperkontakt.

  • Unerwünschte sexuelle Aufmerksamkeit.

  • Aufdrängen von Geschenken, Essen oder Getränken.

  • Befürworten oder Ermutigen eines der oben genannten Verhaltensweisen.

Was passiert bei einem Verstoß gegen die Safer Space Policy

Sollte ein Verstoß gegen die Safer Space Policy vorliegen, kommt es immer auf die individuelle Situation und die Wünsche der Betroffenen an, um die Konsequenzen zu bestimmen. In jedem Fall können sich Betroffene sicher sein, dass sie keine negativen Konsequenzen bei einer Meldung zu befürchten haben. Wir möchten Betroffene ermutigen, sich sofort Hilfe zu suchen.

Je nach Situation können folgende Konsequenzen für Verstöße gegen Safer Space Policies auftreten:

  • Schlichtungsgespräch

  • Verwarnung

  • Entzug von Zugang zu Teilen des Events

  • Ausschluss vom Eventtag

  • Ausschluss vom ganzen Event

  • Zuziehen von behördlicher Unterstützung

 

Wenn ihr eines der oben genannten Verhaltensweisen von Besucher:innen oder Personal (egal, ob intern oder extern) beobachtet, meldet euch bitte umgehend bei: [Veranstalter:innen fügen hier ihre entsprechenden Kontaktpersonen inkl. Mail, Telefonnummer & Foto ein.]

Für weitere Informationen können sich Veranstalter:innen und Teilnehmer:innen in diesem umfangreichen Safer Space Guide informieren.

 

Diese Safer Space Policy steht zur freien Verfügung und wurde durch GAME:IN erstellt.

 

Ergänzend zur Policy

Safer Space Guide

In unserem Safer Space Guide finden sowohl Veranstalter:innen, Teilnehmer:innen als auch Opfer weiterführende Informationen, Beratungsstellen etc., die unsere Safer Space Policy ergänzen.
Policy als Google Doc

copy/paste

Du möchtest ein Dokument, welches du einfacher kopieren kannst? Hier findest du unsere Policy-Vorlage auch als Google Doc.